„Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ am Quirinus

Seit 2016 beteiligt sich die Schulgemeinde des Quirinus-Gymnasiums an der Kampagne des Landes NRW „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“.

Im Rahmen von Lernzeit-Projekten, Aktionstagen und innerhalb des Unterrichts vermitteln wir unseren Schülerinnen und Schülern Kompetenzen, um verantwortungsvolle Entscheidungen im Spannungsfeld von ökologischen, sozialen und ökonomischen Perspektiven treffen zu können.

Dabei orientieren wir uns grundsätzlich an den siebzehn Nachhaltigkeitszielen (SDGs) der Vereinten Nationen im Rahmen der Agenda 2030 der Bundesregierung und möchten zur Erreichung dieser Ziele beitragen.

Ein besonderer Schwerpunkt  ist zurzeit das „globale Lernen“ im Zusammenhang mit dem Aufbau einer Schulpartnerschaft mit einer Secondary School in Uganda. Dabei arbeiten wir eng mit dem Neusser Verein Miteinander für Uganda e.V. zusammen.

Die Gestaltung und der Ausbau unseres eigenen Schulgartens sowie der Austausch über Artenvielfalt und Pflege heimischer Pflanzen mit unseren ugandischen Partnern stellen weitere Schwerpunkte der Arbeit dar.